Angebote - Voltigieren

Allgemeines über den Voltigiersport findet ihr hier.
Informationen zu den verschiedenen Voltigiergruppen und deren Trainingszeiten könnt ihr hier einsehen.

Voltigieren bei uns

Die Kinder werden nach ihrem Alter und ihrem Können entsprechend in die jeweiligen Gruppen aufgeteilt. Dieser Sport ist sowohl für Mädchen als auch für Jungen geeignet. Einmal in der Woche hat jede Gruppe mit ihren jeweiligen Ausbildern Training. Vor dem Training wird entschieden, ob mit dem "lebendigen" Pferd oder dem Holzpferd trainiert wird. Was ist denn ein Holzpferd? Das Holzpferd ist, wie der Name es schon verrät, aus Holz, gebaut wie ein normaler Pferdekörper, aber dieses Holzpferd bewegt sich nicht. Es ist optimal geeignet für Trockenübungen oder aber auch Korrekturarbeiten. Beim Voltigieren gibt es verschiedene Übungen, die auch z. B. auf einem Turnier erfüllt werden müssen.
Diese Übungen sind aufgeteilt in Pflicht- und Kürübungen. Die Pflichtübungen werden von jedem Voltigierer alleine geturnt, und auf einem Turnier vom Richter bewertet, bei den Kürübungen können bis zu drei Voltigierer auf dem Pferd turnen.
Die Kür wird von den Voltigierern und dem oder den Ausbildern frei zusammengestellt, je nach Leistungsstand der Gruppe. Es gibt beim Voltigieren, genau wie bei Fußball, verschiedene Ligen, in denen die Gruppen starten und dementsprechend sind auch die Vorschriften für die zu erbringende Leistung. Je höher und besser die Ligen werden, desto höher ist auch der Anspruch, schon klar!
Hier eine Auflistung der jeweiligen Ligen oder Abteilungen:
1. Schritt, die "leichteste" Abteilung; sowohl die Pflicht als auch die Kür werden von den Voltigierern nur im Schritt auf dem Pferderücken geturnt.
2. Schritt-Galopp; in dieser Abteilung wird die Pflicht im Galopp geturnt und die Kür im Schritt.
Hier endet dann auch der Breitensportbereich und es geht in den Turniersport, in dem auch Europameisterschaften und Weltmeisterschaften ausgetragen werden.

Ablauf des Trainings

Am Anfang jeder Voltigierstunde machen die Voltigierer gemeinsam das Pferd fürs Training fertig. Zuallerserst müssen alle Voltigierer jetzt aufgewärmt werden. Wenn zwei Ausbilder zusammen beim Training sind, macht einer von uns das Aufwärmtraining und der andere longiert das Pferd ab. Für das Aufwärmtrainig planen wir 20 Minuten ein, damit sowohl das Pferd als auch die Voltigierer gut vorbereitet an die Arbeit gehen können.
Je nach Wetter findet das Training auf dem Außenreitplatz oder in der Reithalle statt. Da die Gruppe daran arbeitet, weiter aufzusteigen, ist das Training auch dementsprechend anspruchsvoll. Bei schönem Wetter wissen die Kids gleich, dass Kürtraining im Galopp angesagt ist, weil das der schwierigste Teil ist, und auf dem Außenreitplatz genügend Platz ist.
Schließlich müssen die vorgeschriebenen Bedingungen aus der Abteilung erfüllt werden, auch wenn sich einige Eltern beim Trainieren der Kür schon mal die Augen zu halten müssen, wenn ihr Kind mal einen "Abflug" macht, der nicht wirklich geplant ist. Zu einem richtigen Voltigierer gehören sicher auch mal blaue Flecken!
Wenn Turniersaison ist, besteht das Training überwiegend aus Pflicht und Kür üben. Die Wintersaison nutzten wir, um neue Übungen auszuprobieren und eventuelle Umstrukturierungen vorzunehmen. Die Kür wird geübt, bis sie wirklich richtig gut klappt.
Impressum | Links | Gästebuch | Flyer