Voltigieren

Genaueres über das Voltigieren bei uns findet ihr hier.
Informationen zu den verschiedenen Voltigiergruppen und deren Trainingszeiten könnt ihr hier einsehen.

Was ist Voltigieren?

Voltigieren ist das Ausführen turnerischer und akrobatischer Übungen auf einem Pferd, das sich an einer Longe im Kreis bewegt.
Die ersten Ansätze des Voltigiersports werden bereits in der Antike vermutet. Als Indiz werden hierfür Feldzeichnungen in Südskandinavien angesehen. Darauf ist zu sehen, wie ein Mensch auf einem "pferdeähnlichen" Tier steht. In der Kavallerie wurde dann der "Grundstein" für den Voltigiersport gelegt. Das Ziel war es, die Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer der Soldaten zu verbessern.
1920 war Voltigieren sogar olympisch, damals hieß es allerdings Kunstreiten.

Voltigieren als Breitensport

Im Breitensportbereich wird das Interesse junger Menschen am Pferd gestärkt. Außerdem wird die Motorik und soziale Kompetenz entscheidend gefördert. Die Kinder lernen in einem Team zu arbeiten, Vertrauen zu dem Pferd und den Teamkollegen/innen aufzubauen und verantwortungsvoll mit einem Lebewesen umzugehen. Haltung, Rhythmus, Gleichgewicht und Konzentration werden geschult.
Der Breitensport ist ein guter Einstieg in den Turniersport, da hier die Grundlagen gelegt werden.

Voltigieren als Turniersport

Voltigieren ist ein anspruchsvoller Leistungssport, wobei vom Pferd sowie den Voltigieren Höchstleistungen gefordert werden. Im Turniersport werden Gleichgewicht, Körperspannung, Kraft, Beweglichkeit, Kondition, Rhythmusgefühl, Vertrauen, Mut und Kreativität stetig abgerufen und verbessert.
Es gibt 3 Wettkampfdisziplinen: Einzel-, Doppel-, und Gruppenvoltigieren.
Es gibt die Leistungsklassen A - S und Junior.

Unser Voltigierverein ist in der Liste des Voltigierservice aufgeführt.
Impressum | Links | Gästebuch | Flyer